Juni 2019

Exkursion des Geschichtskreises Dornholzhausen in die Esterau mit der ehemaligen Waldenserkolonie Charlottenberg und an die Lahn zwischen Diez und Nassau

Auch in diesem Jahr begaben wir uns wieder auf die Spuren unserer waldensischen Vorfahren und auf die Geschichte der dortigen Umgebung

Erstes Reiseziel war Holzappel, westlich von Diez gelegen

Pfarrerin Melanie Schneider hielt eine Andacht

Das mit einem Wappenkranz umrahmte Epitaph in der ev. Johanneskirche für Reichsgraf Peter Melander von Holzappel, den kurz vor Ende des 30-Jährigen Krieges gefallenen Generalfeldmarschall des Kaisers


 

Unser Führer durch die Geschichte von Holzappel und seiner Umgebung war Rektor i.R. Willi Schmiedel, der uns auch durch das  Heimat- und Bergbaumuseum im Rathaus neben der Kirche führte

Unsere Reisegruppe vor dem Rathaus 

Blick in den Bergbaubereich des Museums

 

Auch Goethe war 1815 in Holzappel.

 

Das Foto rechts zeigt das Haus, in dem Goethe sich aufhielt - davor der historische Bärenbrunnen

 

 

Blick in die Melandergruft in der Kirche, in der sich u.a. die Särge des Generalfeldmarschalls des Kaisers im Dreißigjährigen Krieg und Reichsgrafen Peter Melander von Holzappel sowie seiner Tochter und Gründerin von Charlottenberg Fürstin Elisabeth Charlotte von Nassau-Schaumburg befinden

Blick auf die keltische Vergangenheit

Rast vor dem Museum



Unser zweites Reiseziel: Charlottenberg

 

Charlottenberg wurde - wie Dornholzhausen - 1699 von waldensischen Glaubensflüchtlingen gegründet. Diese kamen aus Fenestrelle im Pragelas. Fenestrelle war ca. 10 km von Meano, der waldensichen Ursprungsgemeinde von Dornholzhausen, entfernt

"Geschichtsunterricht" im Dorfarchiv in der alten Schule

 

Ankunft in Charlottenberg

am Waldenserdenkmal. Unser Führer war Rektor i.R. Heinz Simon, ein überaus kompetenter und freundlicher Lokalhistoriker.

 

Durch das Dorfarchiv führte uns die Leiterin Frau Aloisia Storch.

Die Namensgeberin des Dorfes

Rundgang durch Charlottenberg

 

Foto links:

Mittagessen im See-Restaurant am Herthasee


Gruppenfoto vor dem Waldenserdenkmal von 1899 in Charlottenberg


Die Exkursion des Geschichtskreises Dornholzhausen erregte auch die Aufmerksamkeit der lokalen Presse. Die Rhein-Zeitung Koblenz verfasste in ihrer Ausgabe vom 11.06.2019 hierzu einen interessanten Artikel

(Copyright Rhein-Zeitung Koblenz, Foto Willi Schmiedel)

 


Drittes Reiseziel: Diez und Umgebung

"Vor der Kaserne...", nicht ganz, sondern

Zugang zum Schloss Oranienstein, das von der Bundeswehr genutzt wird, aber auch Besuchern zugänglich ist

Schloss Oranienstein

 

Foto links: Schloss Oranienstein innen

Gemeinsames Abendessen im Hotel "Wilhelm von Nassau", wo wir auch übernachteten



Letzter Tag: Die Lahn, Schloss Schaumburg und Dörnberg

 

Foto links: Wegweiser

 

Fotos unten:

Blick zur Lahn vom Aussichtspunkt Gabelstein aus


 

Dörnberg

Die barocke reformierte Kirche

Foto oben: 

Mittagessen im Landhotel "Weinhaus Treis" in Weinähr

 

Foto rechts:

Unser kompetenter Guide, Herr Heinz Simon

Die Kirche innen


Kloster Arnstein

Besichtigung von Kloster Arnstein mit Frau Gabriele Fischer, der Vorsitzenden des Vereins PEREGRINI (Freunde mittelalterlichen Klöster- und Pilgerlebens)


Texte und Fotos: Geschichtskreis Dornholzhausen


Dornholzhausen 3. Juli 2019

Besuch der Carl-Stolz-Ausstellung im Gotischen Haus

Zum Vergrößern bitte anklicken

..... im Ausstellungsraum

 

 

Die Staffelei des Künstlers

 

Am 3. Juli 2019 besuchte der Geschichtskreis Dornholzhausen die Ausstellung

"Das Frühwerk von Carl Stolz"

im Gotischen Haus.

 

Herr Dr. Peter Lingens führte uns durch die Ausstellung und erlaubte uns Fotoaufnahmen zur Verwendung im Rahmen unseres heimatgeschichtlichen Vereinszwecks

Selbstporträt ca. 1924

Dieses Gemälde zeigt das Forellenteichbad.

Es war nicht Bestandteil der Ausstellung, ist aber für Dornholzhausen relevant. Die älteren Betrachter aus Dornholzhausen werden sich erinnern und haben möglicherweise hier auch das Schwimmen erlernt.


Fotos: Geschichtskreis Dornholzhausen

Bildrechte: Bei den jeweiligen Rechteinhabern