Impressionen aus dem Vereinsleben III


Am 27. November 2016 veranstaltete das Stadtteil- und Familienzentrum Dornholzhausen (SFZ) im Haus Luise seinen jährlichen Weihnachtsbasar. Der Geschichtskreis Dornholzhausen war mit einem Stand auf dieser Veranstaltung vertreten.

Stand-Eröffnung

Blick in den Saal

Gäste: Das Jagdhorn-Bläsercorp des Jagdvereins Hubertus e.V. Bad Homburg

 

Unser Angebot am Stand:

  • unsere Dornholzhausen-Hefte
  • das Buch "L(i)ebenswertes Dornholzhausen"
  • Ansichtskarten, Waldenser-Infos
  • ein Woelcke-Katalog
  • der Dornholzhausen-Kalender 2017 von Kuno Allershausen

Unser Geschichtskreis-Mitglied

Kuno Allershausen präsentiert seinen Dornholzhausen-Kalender 2017

Impressionen

 

Bild Links: Unser Geschichtskreismitglied Rosmarie Geiger liest - visuell unterstützt von Oliver Debus (AG Orion) - Sternensagen


Unser Stand-Team


Dornholzhäuser Anekdoten

Unter dem Motto "Dornholzhäuser Anekdoten" veranstalteten der "Gemeinschaftskreis UNSER HOMBURG" und der Geschichtskreis Dornholzhausen am 16. Oktober 2016 im Haus Luise einen unterhaltsamen Nachmittag


Peter Braun, 1. Vorsitzender des Gemeinschaftskreises UNSER HOMBURG und Rosmarie Geiger vom Geschichtskreis Dornholzhausen führten durch die Veranstaltung


Irene Mauelshagen erzählte zwei unheimliche Anekdoten aus der Dornholzhäuser Geschichte, nämlich wie den Waldensern der Teufel erschien und die Geschichte vom Heidekönig. Ob es den Anwesenden auch wirklich gruselte, konnte nicht genau ermittelt werden.

Dr. Wolfgang Bühnemann trug noch zwei amüsante Episoden vor, nämlich

 

welche Probleme es zur Landgrafenzeit mit freilaufenden Hühnern in Dornholzhausen gab

 

und

 

wie ein Floh über die Wahl eines Dornholzhäuser Schultheissen entschied


Herbert Schäddel hatte noch eine Geschichte parat, die einen Einblick in den Schulunterricht in der alten Dornholzhäuser Schule in den frühen 50er Jahren gab.

 

 

Es war ein schöner, unterhaltsamer Nachmittag bei Kaffee und Kuchen


Auf Gutenbergs Spuren........

 

In Kooperation mit dem Stadtteil- und Familienzentrum Dornholzhausen (SFZ) unternahm der Geschichtskreis Dornholzhausen am 21. September 2016 eine Busreise nach Mainz.

 

Wir bedanken uns bei der Leiterin des SFZ, Susanne Mellinghoff für Organisation, Führung und Betreuung.

 

 


Ankunft in Mainz vor dem Eisenturm

Besuch des Gutenberg-Museums mit Führung

Vorführung im abgedunkelten Museum. Kernstück ist ein von Gutenberg erfundenes "Werkzeug", mit dem einzelne Bleilettern gegossen werden konnten

Nächste Station war die Besichtigung des Mainzer Doms. Prof. Dr. Paul Theimert sorgte für eine Domführung der "alternativen Art", und verschaffte uns entsprechende  Blickwinkel. Wir danken ihm für neue "Einsichten"


Gruppenfoto vor dem Dom

es war eine schöne Reise bei bestem Spätsommerwetter