Der Deutsche Waldensertag 2015

in Dornholzhausen

 Ein großes Erlebnis

 

Gemeinsam mit der Kirchengemeinde waren wir Gastgeber für den Deutschen Waldensertag 2015, der unter dem Motto „Zuflucht in der Fremde – den Glauben bewahren“ stand. Pfarrer Stefan Schrick und Herbert Temme, der Präsident der Deutschen Waldenser Vereinigung, führten durch die Veranstaltung.

 

Ein Vortrag von unserem Mitglied Dr. Mittmann über die Geschichte der Glaubensflüchtlinge, die in Dornholzhausen ihre Zuflucht fanden, stand neben den Schilderungen von Pastore Jourdan aus Vicenza, der über seine heutige Gemeinde von Italienern und Ghanaern berichtete. Prof. Garrone von der Waldenserfakultät in Rom zeichnete aus theologischer Sicht die Entwicklung der Waldenserkirche von den Anfängen bis heute nach. Ein Gottesdienst im großen Zelt, das bis zum letzten Platz gefüllt war, bildete einen würdigen Abschluss. Es gab zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen regen Meinungsaustausch, der viele neue Aspekte eröffnete.

 

Wir nutzten die Anwesenheit so vieler „Waldenser“ (es waren ca. 200 Teilnehmer) zu einem halben Dutzend gefilmter Interviews zu dem Thema „Waldenser heute“. Wir werden diese original oder leicht gekürzt demnächst hier in unsere Homepage stellen und Anfang nächsten Jahres - erweitert um einige aktuelle Themen – in unserem nächsten Geschichtsheft publizieren.

 

Text: Dr. Christian Weizmann

 

Herbert Temme bei der Eröffnung

Pfarrer Stefan Schrick

Prof. Garrone referierte in der Kirche

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung

Dr. Walter Mittmann bei seinem Referat

Pfarrer William Jourdan aus Vicenza sprach im Zelt auf dem Kirchplatz

Das große Zelt war voll besetzt


"Die Waldenserinnen" mit Dr. Christian Weizmann


Fotos und Fototexte: Herbert Schäddel


Interne Links zum Themenbereich des Deutschen Waldensertages 2015 in Dornholzhausen

 

Der Geschichtskreis Dornholzhausen hat Video-Interviews mit Besuchern/Gästen des Waldensertages erstellt. Bitte klicken Sie hierzu auf den nebenstehenden Link.

"Die Glaubensflüchtlinge von Dornholzhausen"

Ein Beitrag von Dr. Walter Mittmann über die Flucht der Waldenser vom Piemont nach Dornholzhausen

 


"Sie sind des Teufels"

ein unkonventioneller Nachtrag zum Deutschen Waldensertag von Ismene Deter

Das  Dornholzhausen-Heft Nr. 13

ist ein "Sonderheft" zum Deutschen Waldensertag mit zahlreichen interessanten Beiträgen.